Schullandheim _ von Isabelle

Tagebucheintrag von Isabelle über ihren Schullandheimaufenthalt

Liebes Tagebuch,

ich bin gerade vom Schullandheim gekommen, es hat so viel Spaß gemacht, dass ich es schon vermisse.

Meine Freundinnen und ich haben die ganze Nächte geplappert über Jungs, weil eine voll den Crush hat an dem Jungen, mit dem ich Klassensprecher bin.

Wir haben auch etwas Gruseliges erlebt: Unsere andere Freundin Anna hat geschlafwandelt. Die andere, Nadine, die mit mir auf war, hat sich voll erschrocken, Anna ist nämlich vom Bett runtergefallen und hat einfach weitergeschlafen.Wir haben sie gefilmt, um es ihr am nächsten Tag zu zeigen.

Wir waren fünf Mädchen in einem Zimmer mit Hochbetten und einem Einzelbett. Anna hat sooooo stark gezittert,weil sie, glaube ich, Angst hatte im Schlaf.

Dann sind wir die drei Tage in Riedenburg gewandert, gewandert und gewandert. Am ersten Tag sind wir zu einem Falkner, am zweiten in den Fuchsgarten und am letzten Tag zur Tropfsteinhöhle. Und da hab ich mir eine kuschelige Fledermaus gekauft.

Ja, das war’s schon.

P.S.: Meine Freundinnen heißen nicht so.

Von Isabelle, 10 Jahre